Michael Reul
Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihr Interesse an meiner Homepage. Auf diesen Seiten möchte ich Sie über meine künftige Arbeit als Landtagsabgeordneter, meine Aktivitäten und Themen sowie Neuigkeiten und Aktionen hinweisen. 

Ihre Anregungen, Themen und Wünsche nehme ich gerne auf. Scheuen Sie sich nicht, mich anzusprechen.

Vielen Dank für Ihren Besuch und bis bald!

Michael Reul





 
21.09.2016
Erschienen im Rahmen einer Kolumne im Gelnhäuser Tageblatt am 16.08.2016

Unsere Region ist eine beliebte Tourismusregion. Dies belegen nicht nur die jüngsten Statistiken. Über 178.000 Gäste kamen in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres in den Main-Kinzig-Kreis, um sich hier länger als einen Tag aufzuhalten. Dies ist ein beeindruckendes Ergebnis, das ganz maßgeblich von der Stadt Hanau (über 37.000 Gäste) und den beiden Kurstädten Bad Orb (über 32.000 Gäste) und Bad Soden-Salmünster (über 22.000 Gäste) erreicht werden konnte. Die Zahlen belegen auch, dass der Tourismus für unsere Region ein nennenswerter und starker Wirtschafsbereich ist, den es zu fördern und auszubauen gilt.

Der Kreistag hat von Kurzem die Gründung einer Tourismus GmbH beschlossen, die in Zusammenarbeit mit den Kommunen und mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Angebote der einzelnen Anbieter herausstellen und vernetzen soll. Dadurch können Synergien erarbeitet und genutzt werden.

weiter

16.09.2016
Reul: „Pakt für den Nachmittag unter Einbeziehung der Schulen vor Ort umsetzen“

Bei der anstehenden Sitzung des Kreistages wird die CDU-Fraktion einen Antrag zur Verbesserung der Ganztagsbetreuung im Main-Kinzig-Kreis stellen.  In diesem spricht sich die CDU-Kreistagsfraktion dafür aus, den „Pakt für den Nachmittag“, eine Initiative der Hessischen Landesregierung, möglichst bald an den Schulen des Landkreises umzusetzen.

Der „Pakt für den Nachmittag“ sieht vor, landesweit ein flächendeckendes Ganztagsangebot im Zeitraum zwischen 07:30 Uhr und 17:00 Uhr zu schaffen. Das Land finanziere dabei die Betreuungszeit zwischen 07:30 Uhr und 14:30 Uhr, der Schulträger hingegen übernimmt den Zeitraum von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

weiter

15.09.2016
Michael Reul: Menschen mit Behinderungen sind in der Mitte der Gesellschaft

Anlässlich des beginnenden Gesetzgebungsverfahrens zum Bundesteilhabegesetzes traf sich der behindertenpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Michael Reul, mit seinen christdemokratischen Kollegen aus den anderen Bundesländern in Berlin. Zu der Zusammenkunft hatte der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Menschen mit Behinderungen, Uwe Schummer, dieser Tage in die Bundeshauptstadt eingeladen.

weiter

09.09.2016
Erschienen im Rahmen einer Kolumne im Bad Orber Blättche am 09.09.2016

Wenn in diesen Tagen die hessischen Schülerinnen und Schüler in ein neues Schuljahr starten, hat die hessische Landesregierung ihre Hausaufgaben bereits gemacht und eine große  Schuloffensive gestartet. So stehen in der neuen Schulsaison zusätzlich 800 neue und insgesamt dann 50.900 Lehrerstellen zur Verfügung, um die Beschulung der über 754.000 Schülerinnen und Schüler auf einem qualitativ hochwertigen Niveau gewährleisten zu können. Die Schüler-Lehrer-Relation erreicht mit diesem ehrgeizigen Programm der hessischen Landesregierung erstmals einen Rekordwert.

weiter

08.09.2016
Reul und Klein: 11.500 Euro an heimische Sportvereine

Hessen ist auch im Bereich der Sportförderung spitze. Alleine in den vergangenen fünf Jahren investierte die Hessische Landesregierung über 244 Millionen Euro in die Förderung des Sports, alleine im laufenden Jahr 43 Millionen Euro. Dies teilen die CDU Landtagsabgeordneten Michael Reul und Hugo Klein anlässlich der Unterzeichnung von 83 Zuwendungsbescheiden in der Gesamthöhe von 880.000 Euro durch den Hessischen Sport-Minister Peter Beuth  mit.

„Der Sport genießt in  der Hessischen Verfassung den Rang eines Staatsziels. Und auch die Hessische CDU räumt dem Sport in ihrer Politik einen hohen Stellenwert ein, da die wichtigen Funktionen der Gesundheitsversorge aller Generationen, der Jugendarbeit und das ehrenamtliche Engagement in Einklang gebracht und stetig gelebt werden.

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon