Neuigkeiten
14.02.2018
Michael Reul: „Schützenverein Bad Orb ist ein sportlicher Eckpfeiler“
Der Schützenverein 1956 Bad Orb e. V. erhält 10.000 Euro aus dem Etat des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Dies teilt der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Michael Reul (CDU) mit. „Ich freue mich, dass es gelungen ist, dass der Bad Orber Schützenverein mit Landesmitteln aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“, im Rahmen der notwendigen technischen Modernisierung der Luftdruckschießanlage auf dem Vereinsgelände in der Bad Orber Au unterstützt wird“, so Michael Reul.
weiter

12.02.2018
• Kommunizieren ist ein menschliches Grundbedürfnis • Menschen mit Hörsehbehinderung den Zugang zum Leistungssystem der Sozialgesetzbücher erleichtern • Im Doppelhaushalt 2018/19 stehen jeweils 150.000 Euro zur Verfügung Bei der jüngsten Sitzung des Sozial- und Integrationspolitischen Ausschusses wurde ein überfraktioneller Antrag betreffend Assistenz für taubblinde Menschen einstimmig beschlossen. Dazu erklärte der behindertenpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Michael Reul:
weiter

06.02.2018
Mit Spaß und Freude – Gesunde Ernährung ist wichtig
Als der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Michael Reul (CDU) die Alteburgschule in Biebergemünd - Kassel besuchte, informierte der Lehrer Jan Rüffer Reul über Planungen der Schule, einen Schulgarten auf dem Außengelände der Schule anzulegen. Nachdem Reul das Projekt dem Chef der Hessischen Staatskanzlei, Herrn Staatsminister Axel Wintermeyer, vorgestellt hatte, kann sich die Schule jetzt über eine finanzielle Unterstützung der Hessischen Landesregierung im Zuge der Realisierung des Schulgartens in Höhe von 500,00 Euro freuen. Dies teilt Landtagsabgeordneter Michael Reul mit.
weiter

01.02.2018
Schad und Reul: „Besondere Bedürfnisse der jungen Menschen besser berücksichtigen!“
Eine kleine Unaufmerksamkeit, das Auto überschlägt sich. Blaulicht, Rettungswagen, Krankenhaus und schließlich die Gewissheit: Ein selbstbestimmtes Leben ohne Hilfe von außen wird für den jungen Menschen, der im Wagen saß, nicht mehr möglich sein. Doch wie geht es weiter nach Klinikaufenthalt und Reha? Oft sind die Familien - Eltern, Partner, Kinder - mit der Pflege überfordert, die Wohnung ist nicht barrierefrei, der Alltag ohne Unterstützung nicht mehr zu bewältigen. Dann bleibt nur noch der Umzug ins Pflegeheim.
weiter

30.01.2018
Erschienen am 27.01.2018 im Rahmen einer Kolumne der Gelnhäuser Nachrichten
Die Hessische Landesregierung unter Führung unseres Ministerpräsidenten Volker Bouffier arbeitet sehr gut im schwarz-grünen Regierungsbündnis und regiert äußerst erfolgreich und geräuschlos in Hessen. Die Verbindung von Ökologie und Ökonomie gelingt in Hessen. Unterstützend wirkt die sehr gute wirtschaftliche Situation und das weiter steigende Wirtschaftswachstum. Die positive Haushaltslage profitiert zum Einen von der anhaltend robusten Konjunktur und den dadurch sprudelnden Steuereinnahmen und zum Anderen von der noch immer vorhandenen Niedrig-Zins-Phase.
weiter

26.01.2018
Erschienen am 26.01.2018 im Rahmen einer Kolumne des Bad Orber Blättchens
Die hessische Landesregierung weist den Sport als Staatsziel aus. Dies ist gut und richtig so, da der Sport in unserer Gesellschaft vielschichtige Funktionen, wie etwa in den Bereichen der Gesundheitsvorsorge, der Integration, der Inklusion und – ganz wichtig – im Rahmen der Jugendförderung und -betreuung übernimmt. Organisiert wird die Ausübung des Sports unter anderem in den Sportvereinen und dort mit einem hohen, beeindruckenden ehrenamtlichen Engagement.
weiter

25.01.2018
CDU-Kreistagsfraktion Main-Kinzig beantragt Aufbau einer Jugendberufsagentur
Wie geht es weiter nach dem Schulabschluss? Ausbildung, Studium oder doch erstmal noch eine Weiterbildung? Damit Jugendliche und junge Erwachsene bei dieser wichtigen Entscheidung künftig noch besser unterstützt werden, beantragt die CDU-Fraktion Main-Kinzig in der nächsten Kreistagssitzung den Aufbau einer Jugendberufsagentur mit Sitz in Gelnhausen.
weiter

17.01.2018
Erschienen im Rahmen einer Kolumne in den Kinzigtalnachrichten am 17.01.2018
Die Hessische Landesregierung tätigt massive Investitionen in die Straßeninfrastruktur und stärkt dadurch Hessen als Verkehrsdrehscheibe Nummer eins in Deutschland. Einige der höchstbelasteten Autobahnabschnitte in Deutschland liegen im Rhein-Main-Gebiet. Die leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur in Hessen sichert die Erreichbarkeit von Produktionsstätten und Geschäften, verbindet Unternehmen, ermöglicht den Austausch von Waren und Gütern und führt die Menschen in Städten, Gemeinden und Regionen zusammen. Sie ist ein wesentlicher Standortfaktor für Wohlstand und Beschäftigung in unserem Land.
weiter

16.01.2018
Reul (CDU): „Förderung aus Mitteln des Programms „Sportland Hessen“
Der Tennisclub Meerholz kann sich im Zuge der Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der sanitären Anlagen und weiterer Erneuerungsmaßnahmen am Clubheim über eine Zuweisung der Hessischen Landesregierung in Höhe von über 25.000 Euro freuen. Dies teilt der heimische Landtagsabgeordnete Michael Reul anlässlich einer Erklärung des Hessischen Ministers des Innern und für Sport, Peter Beuth, in Wiesbaden mit.
weiter

08.01.2018
Das Hessische Umweltministerium unterstützt Kleinstunternehmen im Ländlichen Raum mit einem speziellen Förderprogramm. Das teilt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Michael Reul mit und stellt dabei die Wichtigkeit von kleineren Unternehmen, etwa in den Bereichen der Gastronomie, des Handwerks oder der mobilen Pflege für die Region heraus.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon