Presse
26.01.2018, 08:47 Uhr
Sportland Hessen
Erschienen am 26.01.2018 im Rahmen einer Kolumne des Bad Orber Blättchens
Die hessische Landesregierung weist den Sport als Staatsziel aus. Dies ist gut und richtig so, da der Sport in unserer Gesellschaft vielschichtige Funktionen, wie etwa in den Bereichen der Gesundheitsvorsorge, der Integration, der Inklusion und – ganz wichtig – im Rahmen der Jugendförderung und -betreuung übernimmt. Organisiert wird die Ausübung des Sports unter anderem in den Sportvereinen und dort mit einem hohen, beeindruckenden ehrenamtlichen Engagement.
Die hessische Landesregierung und ich als direktgewählter Abgeordneter sehen daher die Notwendigkeit, die heimischen Vereine zielführend, auch finanziell, zu unterstützen. Dies geschieht zum Beispiel im Rahmen des Investitionsprogramms „Sportland Hessen“. Mit diesem Programm werden Vereine bei der Sanierung ihrer Sportstätten unterstützt. Dies gilt auch für den FSV Bad Orb mit einer Förderung in Höhe von über 75.000 Euro für die Schaffung eines Kunststoffrasenspielfelds in der Bad Orber Au, ein Projekt, das ich auch in Wiesbaden nachhaltig unterstütze und das dem FSV Bad Orb, der eine bemerkenswerte Kinder- und Jugendarbeit vorweisen kann, neue Möglichkeitenund Perspektiven eröffnet.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon