Neuigkeiten
23.07.2018, 11:19 Uhr
Main-Kinzig-Kliniken sind wichtiger Ansprechpartner
Abgeordnete der CDU-Landtagsfraktion im Gespräch mit dem Geschäftsführer
Die Main-Kinzig-Kliniken GmbH ist mit den Standorten Gelnhausen und Schlüchtern der große Gesundheits-Dienstleister der Region und Ansprechpartner für über 250.000 Menschen im Rahmen einer notwendigen medizinischen Versorgung. Dabei können die beiden kommunal-getragenen Krankenhäuser jährlich auf über 33.000 stationäre und weit über 110.000 ambulante Patienten verweisen, die in den Medizinischen Versorgungszentren und den verschiedenen Fachabteilungen mit modernster Technik und einem hochmotivierten und gut ausgebildeten Team versorgt werden.
Davon konnten sich die Mitglieder des Arbeitskreis Soziales und Integration der CDU-Landtagsfraktion unter Leitung von Dr. Ralf-Norbert Bartelt anlässlich eines Gesprächs mit dem Geschäftsführer der Main-Kinzig-Kliniken GmbH, Dieter Bartsch, überzeugen.

Darüber hinaus wurde deutlich, dass es der Klinik mit einem Jahresumsatz in Höhe von 140 Millionen Euro gelingt, kostendeckend zu wirtschaften und zugleich die vielfältigen Aufgaben eines modernen Krankenhauses zu erfüllen. Wie die Fachpolitiker weiter erfuhren, investieren die Main-Kliniken GmbH zurzeit massiv, um mit baulichen Maßnahmen das Leistungsspektrum der Klinik in Gelnhausen zu sichern, zu modernisieren und weiter zu entwickeln. Auch ein Parkhaus soll am Standort Gelnhausen gebaut werden, um den verkehrlichen Herausforderungen gerecht zu werden.

„Die Main-Kinzig-Kliniken sind auch landesweit ein wichtiger Dienstleister und Ansprechpartner im Gesundheitsbereich, und auch für Familien ist die Klinik ein wichtiger Partner, da jährlich über 1.700 Kinder in den Main-Kinzig-Kliniken geboren werden.

Insofern bedanke ich mich bei Herrn Bartsch und seinem Team für ihr Engagement zu Gunsten der Gesundheit der Menschen im mittleren und östlichen Main-Kinzig-Kreis und begrüße die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Main-Kinzig-Kreis und den Leistungsträgern vor Ort. Ebenso bedanke ich mich für das zielführende, konstruktive Gespräch mit uns Landespolitikern, dass wir gerne weiter fortsetzen“, so Landtagsabgeordneter Michael Reul.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon